Category Archives: Lesen

Leseratten aufgepasst – Diese 3 Dinge braucht ihr unbedingt in eurer Leseecke

Wer Bücher liebt, braucht eine Leseecke in seinen Wohnräumen. Daher werden im Folgenden Tipps dazu gegeben, wie eine gemütliche Leseecke eingerichtet werden kann, in der das Lesen wirklich Spaß macht.

Sitzgelegenheit für die Leseecke

Jede Leseecke braucht einen Sessel und einen Hocker, damit es auch richtig gemütlich sein kann. Ein Ohrensessel ist hierzu einfach ideal. Dieser stellt nicht nur die ideale Sitzmöglichkeit dar, sondern schirmt die akustischen Umgebungsgeräusche leicht ab, sodass man beim Lesen weniger gestört wird. Außerdem bietet er die perfekte Stütze für den Rücken und den Kopf.
Ein Schemel ist sehr häufig beim Ohrensessel dabei. Und dieser ist wirklich beim Lesen unverzichtbar, um den Füßen eine Stütze zu bieten.

Ein Hängesessel eignet sich ebenfalls hervorragend für die Leseecke und nimmt kaum Platz ein. Auf diesem kann man so richtig der Phantasie den freien Lauf lassen und das Lesen einfach nur genießen.

Ansonsten braucht man nicht sehr viel Platz, um eine eigene Leseecke zu erstellen. Denn neben den genannten Möglichkeiten kann man einfach eine Sitzgelegenheit über der Heizung errichten. Oder vor dem Fenster. Oder eben einfach diejenige Ecke im Haus verwenden, welche nicht benutzt wird und welche von den anderen Familienmitgliedern nicht so oft aufgesucht wird.

Das richtige Bücherregal

Eine Leseecke braucht mindestens ein Bücherregal. Noch besser ist es, wenn man gleich mehrere Bücherregale besitzt. Denn gerade das Bücherregal verschafft die richtige Bibliotheksatmosphäre und lädt zum Entspannen ein. Hierbei sollte lieber zu Bücherregalen aus Holz als zu welchen aus Metall gegriffen werden. Dunkle Bücherregale wirken eher entspannend, als weiße. Doch das ist letztendlich eine Frage des eigenen Geschmacks.

Accessoires auf dem Bücherregal

Da Bücher selbst gleichzeitig als Dekorationsmittel fungieren, braucht ein Bücherregal keine weiteren Accessoires. Wer auf diese jedoch nicht verzichten will, kann natürlich durch Dekorationsgegenstände zusätzlich Akzente setzen. Egal ob es sich dabei um Vasen oder um Bilder handelt – Hauptsache ist, dass es nicht damit übertrieben wird.

Die passende Lichtquelle

Jeder, der gern liest, weiß, wie wichtig das passende Licht ist. Warmweiß (bis 3.000 Kelvin) oder Tageslichtweiß (ab 5.300 Kelvin) eignet sich hierzu am besten an. Denn Neutralweiß erzeugt eine sterile Umgebung, bei der man sich schlecht entspannen kann.

Bei der Platzierung der Lichtquelle sollte darauf geachtet werden, dass die Lampe in der Leseecke indirekt leuchtet und nicht auf das Buch direkt scheint. Bei einem eReader kann das nämlich ziemlich störend wirken wegen der Reflexionen. Zudem ist das gemütliche Lesen bei der direkten Bestrahlung auf die Dauer eher unangenehm.